+41 76 602 00 01
Select Page

Wasgoed hat sich diese Woche rund um Blockchain und Krypto-Währungen getan? Diegene relevantesten lokalen und internationalen Geschehnisse sowie ansprechende Hintergrundberichte pointiert und kompakt im Wochenrückblick.

Halsdoek Vordringen digitaler Assets te greneboom traditionellen Finanzsektor ist te vollem Gange. Diese Woche kündigte Krypto-Verwahrer und Stone Ridge Tochterfirma NYDIG an, ihre Pforten für insgesamt 24 Millionen US-Bankkunden zum Gebiet zu öffnen. Ein ganzseitiges Inserat mit grossem Bitcoin-Logo im Wall Street Journal zelebrierte diesen Meilenstein. Nutzer sollen fortan Bitcoin direkt über halsdoek Portal ihrer Canap erwerben, verkaufen und halten können. Schliesslich wollen laut NYDIG Präsident Yan Zhao, etablierte Zitbanken ihre Kunden nicht an dedizierte Kryptobörsen wie Coinbase oder Binance verlieren. Harmonie einer Partnerschaft mit dem etablierten Anbieter für Zahlungslösungen NCR, soll diegene Dienstleistung künftig auf Tausende Restaurants, Hotels und Lebensmittelgeschäfte erweitert werden.

Auch im DACH-Raum positionieren sich zunehmend traditionelle Finanzdienstleister im Gebiet der aufkommenden Anlageklasse. Mit einer Investition im dreistelligen CHF-Millionenbereich erwirbt diegene Deutsche Börse, der Träger der grössten Deutschen Wertpapierbörse, eine zwei Drittel Mehrheit an Crypto Finance AG. Diegene Übernahme des Schweizer Startups stellt dabei greneboom nächsten Schritt beim Aufbau eines umfassenden Ökosystems für digitale Assets dar. Diegene Deutsche Börse glaubt laut eigenen Aussagen fest daran, dass Krypto-Vermögenswerte unsere Finanzindustrie massgeblich verändern werden. Viele institutionelle Kunden hätten dies bereits erkannt, wasgoed sich massgeblich te einer wachsenden Nachfrage niederschlägt.

Dass sich China nicht mit Bitcoin anfreunden kann, ist unterdessen offensichtlich. Diegene Volksrepublik legt ihren Fokus bei digitalen Währungen bevorzugt auf diegene eigene staatliche Alternative – greneboom Yuan te Form eines CBDCs. Diegene dezentrale und zensurresistente Natur des Bitcoin-Netzwerks widerspricht der vom Staatsbestel verfolgten Prämisse einer allumfassenden Kontrolle. Im Bereich der Geldstromüberwachung sowie te der Fiskalpolitik eröffnen digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) neue Möglichkeiten. China ist global führend te der Einführung einer eigenen digitalen Währung. Während der digitale Yuan te verschiedenen Provinzen und im öffentlichen Verkehr bereits getestet wurde, befinden sich CBDC Projekte von anderen Zentralbanken lediglich te der Planungsphase. Ab nächstem Jahr will China grenzüberschreitende Zahlungen mit Hongkong abwickeln. Diegene internationale Ausweitung des digitalen Yuans dürfte greneboom Druck auf andere Notenbanken, eine eigene digitale Währung einzuführen, erhöhen.

Rund um greneboom Globus befinden sich Zinssätze nahe dem Nullpunkt, einige Notenbanken setzen ihre Leitsätze sogar im negativen Bereich an. Dieser Eingriff te diegene Märkte führt zur absurden Situation, dass Anleger teilweise Poen bezahlen müssen, um Poen auszuleihen. Wie ein freier Markt Zinssätze gestaltet, lässt sich gut im aufstrebenden Bereich der dezentralen Finanzwelt beobachten. Über dezentrale Kreditprotokolle auf der Ethereum-Blockchain werden mittlerweile Beträge im Milliardenbereich umgesetzt. Dabei wurden Einlagen auf greneboom Plattformen zeitweise im zweistelligen Prozentbereich belohnt und damit Dimensionen höher indien te der traditionellen Finanzwelt. Diese Woche hat Compound Finance, einer der führenden Anbieter im DeFi-Kreditmarkt, einen festverzinslichen Pool für institutionelle Kunden lanciert. Mit 4% p.a. auf Dollar-Einlagen will halsdoek Protokoll traditionelle Finanzdienstleister ansprechen. Erste FinTech Unternehmen wie der Anbieter Banking-App Current, arbeiten bereits an einer Integration.

Ausserdem: Der weltweit grösste Interdealer Broker TP ICAP expandiert ebenfalls sein Krypto-Angebot. Vor zwei Jahren war der Finanzspezialist verantwortlich für diegene Lancierung von Krypto-Futures an der Chicago Mercantile Exchange (CME). Jetzt startet halsdoek britische Unternehmen eine eigene Krypto-Handelsplattform. Durch sichere Verwahrung und Transaktionsabwicklung sollen Investoren leichteren Zugang zu digitalen Assets erhalten. Vorerst unterstützt diegene Plattform nur Bitcoin, andere Kryptowerte sollen jedoch bald folgen.

Sie möchten unseren Wochenrückblick jeweils bequem am Samstag te ihrer Inbox vorfinden?

CVJ.CH Newsletter abonnieren

 

Wir wünschen aufschlussreiches Lesen und ein geruhsames Wochenende.

Redaktion CVJ.CH

Selektierte Wetsartikel im Wochenrückblick:

Bald sollen 24 Millionen Bankkunden te greneboom Vereinigten Staaten Bitcoin kaufen können.

Hunderte US-Banken erhalten Zugang zu Bitcoin

Diegene Deutsche Börse expandiert mit einem Mehrheitserwerb am CH-Startup Crypto Finance AG te greneboom Bereich der digitalen Assets.

Deutsche Börse erwirbt Mehrheit an Crypto Finance AG

China erweitert diegene Tests mit dem digitalen Yuan nach Hongkong.

Hongkong lanciert Pilotprogramm mit digitalem Yuan

Halsdoek DeFi-Projekt lanciert festverzinsliche Pools für institutionelle Kunden.

Compound Finance startet DeFi-Plattform für Institutionen

Interdealer Broker TP ICAP reagiert auf starke Nachfrage mit der Einführung einer eigenen Krypto-Handelsplattform.

Weltgrösster Interdealer Broker lanciert Krypto-Handelsplattform

Greneboom Wochenrückblick und weitere Interessante Formate vanaf Pushmeldung?

Folgen Sie CVJ.CH auf TwitterLinkedIn und Instagram.

The postbode Wochenrückblick Kalenderwoche 26 – 2021 appeared first on Crypto Valley Journal.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]