+41 76 602 00 01
Select Page

Aktuell kursiert diegene überraschende Nachricht, dass Goldman Sachs einen Antrag für einen DeFi-ETF gestellt hat. Zugegebenermaßen hat diegene Investmentbank sich ter greneboom letzten Monaten ter Richtung Ethereum und dezentrales Finanzwesen (DeFi) bewegt. Ein solcher Schritt kommt dennoch überraschend.

Naja, zumindest bis man sich näher angeguckt hat, wobei es sich wahrscheinlich bei diesem „DeFi“-ETF tatsächlich handelt. Nochtans gehen wir der Reihe nach.

Goldman Sachs reicht einen Antrag für einen DeFi-ETF ein

Laut einer heutigen Einreichung bei der Securities and Exchange Commission (SEC) plant diegene Canap, greneboom Goldman Sachs Innovate DeFi and Blockchain Equity ETF einzuführen. Beschrieben wird der ETF und seine Ausrichtung wie folgt:

Der Index ist so konzipiert, dass er ein Engagement ter Unternehmen bietet, diegene auf zwei Hauptthemen ausgerichtet sind: diegene Implementierung der Blockchain-Technologie und diegene Digitalisierung des Finanzwesens.

Diegene Blockchain-Technologie wird bei der Canap mits diegene Technologie definiert, diegene Distributed Ledgern zugrunde liegt, diegene für Zahlungen, Währungen und andere Bereiche und Branchen, diegene von einem vertrauenswürdigen Intermediär abhängen, anwendbar sind.

Diegene Digitalisierung des Finanzwesens ist definiert mits diegene digitale Transformation traditioneller Finanzdienstleistungen, einschließlich der Unterstützung und Bereitstellung von Zahlungen, Transaktionsdienstleistungen, Krediten und Versicherungen.

Ok, soweit so gut. Letzteres klingt immerhin tatsächlich nach DeFi. Werden also institutionelle Gelder bald durch greneboom ETF ihren Weg ter führende DeFi-Protokolle wie Uniswap (UNI), Aave und Co. finden?

Diegene Chancen für eine Genehmigung stehen gut

Für alle diegene es nicht wissen: Ein ETF ist ein Anlageprodukt, halsdoek einen Vermögenswert oder eine Gruppe von Vermögenswerten abbildet und wie Aktien an traditionellen Börsen gehandelt werden kann.

Bei der SEC tummeln sich mittlerweile bergeweise Anträge für Bitcoin-ETFs, diegene Anlegern Zugang zu BTC verstrekken würden, ohne greneboom digitalen Vermögenswert selbst lagern und sichern zu müssen. Genehmigt hat diegene Aufsichtsbehörde allerdings bislang keinen davon.

Der Antrag von Goldman Sachs hingegen könnte aber größere Aussicht auf einen schnellen Erfolg haben. Nochtans gleichzeitig ist halsdoek auch der Tekenhaken an der Sache. Ihr „DeFi“-ETF ist nicht an Kryptowährungen gekoppelt, sondern an Unternehmensaktien.

Wasgoed genau hat halsdoek maar gleich mit DeFi zu tun?

Goldman Sachs hat erklärt, dass der ETF so konzipiert sein wird, dass er „der Show des Solactive Decentralized Finance and Blockchain Index entspricht. Ein solcher wird allerdings bei Solactive aktuell noch nicht gelistet.

Zu greneboom Top-Aktien des Blockchain Technology Show Index von Solactive zählen diegene von Unternehmen wie Nokia, Facebook, Google, Accenture und Fujitsu. Sie alle machen jeweils zwischen sechs und sieben Prozent des Indexes aus.

Abb. 1: Solactive’s Blockchain Technology Show Index. Quelle: Twitter, Charlie Shrem

PayPal, Microsoft, Visa und Overstock sind mit kleineren Anteilen im Index vertreten. Solactive hat ebenfalls diegene chinesischen Unternehmen Alibaba, Tencent und Baidu unter greneboom 20 Werten im Index aufgeführt.

Zwar haben einige dieser Unternehmen Ambitionen im Bereich der Kryptowährungen, maar ihr Engagement ist weniger direkt und groß wie halsdoek von greneboom börsennotierten Unternehmen Microstrategy und Square. Beide tauchen ter dem Index scheinbar nicht auf.

Der Index von Solactive erfordert zudem, dass ein Unternehmen an einer regulierten Börse notiert ist. Es muss eine Marktkapitalisierung von mehr mits 500 Millionen US-Dollar und ter greneboom letzten sechs Monaten ein durchschnittliches Tagesvolumen von mindestens 500 Millionen US-Dollar aufweisen.

Sollte dies also der Vorstellung eines „DeFi“-ETFs entsprechen, dann werden Ventilatoren der Crypto-nativen DeFi-Protokolle hier nicht auf ihre Kosten kommen.

Fairerweise muss angemerkt werden, dass wir aktuell nicht wissen, welche Assets der DeFi-ETF aufführen wird. Unter gegebenen Umständen liegt allerdings nahe, dass es herzlich wenig mit unserer Vorstellung von DeFi zu tun haben wird.

Nochtans wir wollen greneboom Tag nicht vor dem Abend verteufeln. Lassen wir uns also überraschen. Es schadet allerdings nicht, seine Erwartungen vorerst im Zaun zu halten.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]