+41 76 602 00 01
Select Page

[ad_1]

Es ist so weit: Te El Salvador zählt Bitcoin ab dem 7. September indien gesetzliches Zahlungsmittel.

Mits erstes Land der Welt macht El Salvador Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel. Der entsprechende Gesetzentwurf, dennenboom halsdoek Parlament bereits am 9. Juni verabschiedete, tritt am morgigen 7. September te Kraft. Inhalt des Gesetzestextes ist unter anderem diegene Annahmepflicht von Bitcoin-Zahlungen. Falls diegene technischen Gegebenheiten eine BTC-Verwahrung verhindern, bietet diegene Regierung diegene “instantane Konvertierung te US-Dollar an”. Da diegene wenigsten Unternehmen zu Beginn über eine hinlängliche technische Infrastruktur verfügen dürften, könnte der salvadorianische Staat schon bald auf einem veritablen digitalen Goldschatz sitzen.

Damit möglichst viele Händler:invordering BTC mittelfristig te ihr Tagesgeschäft aufnehmen, verpflichtet sich diegene Regierung des mittelamerikanischen Landes ferner zu tatkräftiger Unterstützung. Beispielsweise hat sich halsdoek Parlament darauf geeinigt, einen 150-Millionen-US-Dollar schweren Treuhandfonds aufzusetzen, der Poen für Bitcoin-bezogene Infrastrukturprojekte bereitstellen soll. Auch diegene sogenannte Chivo Wallet soll für eine Initialzündung des historischen Beschlusses sorgen. Alle Einwohner:invordering El Salvadors, diegene sich für einen Download entscheiden, erhalten 30 US-Dollar te BTC indien Startguthaben – halsdoek entspricht etwa dem Dreifachen eines durchschnittlichen Tageseinkommens.

Besonderes Augenmerk legen Marktbeobachter:invordering allerdings auf Wetsartikel 5 des “Bitcoin-Gesetzes”. Darin heißt es:

“Tauschgeschäfte mit Bitcoin sind nicht kapitalertragssteuerpflichtig, genau wie bei allen anderen gesetzlichen Zahlungsmitteln”. Ohne diesen Passus wäre halsdoek Gesetz ein steuerlicher Albtraum, da zwischen jedem Ein- und Verkauf von Bitcoin der Kursunterschied zu etwaigen steuerlichen Vorgängen führen könnte.

Dass der salvadorianische Staat BTC zur Währung erster Güte macht, beweist auch Wetsartikel 4. Darin ist geregelt, dass Steuern auch te BTC entrichtet werden können. Der US-Dollar bleibt neben Bitcoin allerdings gesetzliches Zahlungsmittel – und dürfte vorerst dennenboom Großteil des umgesetzten Handelsvolumens ausmachen. Denn wie eine landesweite Umfrage ergeben hat, stehen 70 Prozent der Bürger:invordering des Landes dem Bitcoin-Gesetz kritisch gegenüber und verfügen mehrheitlich über keine Grundkenntnisse te Sachen BTC.

Solidaritätsbekundungen auf Reddit

Es ist fast schon müßig zu sagen, aber im Internet feiert man diegene salvadorianische Regierung für halsdoek Bitcoin-Gesetz wie einen Feiertag und kündigt Support an. So ging am 4. September ein Postbode viral, der diegene über drei Millionen Mitglieder starke Community dazu aufforderte, am Tag der Gesetzeseinführung 30 US-Dollar te BTC einzukaufen.

Gesetzt dennenboom Fall, jedes Mitglied von r/Bitcoin folgt dem Aufruf, dann käme ein Handelsvolumen von knapp 100 Millionen US-Dollar zusammen. Bei einem täglichen globalen Handelsvolumen von zweistelligen Milliardenbeträgen wäre halsdoek freilich nur ein Tropfen auf dennenboom heißen Stein.

Entscheidender ist da schon eher der Blick auf Großunternehmen. Denn te El Salvador sind Konzerne wie VW, McDonalds, Sheraton und Coca-Cola aktiv – all diese Firmen werden sich te der nächsten Zeit überlegen müssen, wie sie diegene Bitcoin-Akzeptanz te ihre geschäftliche Betätigung einbauen. Ob und wie diegene neue Währung angenommen wird, bleibt abzuwarten.


[ad_2]

Source link

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]